Kalender - Uhrzeit

KeePass 2 Portable

"KeePass 2 Portable" ist ein kostenloser Open-Source-Passwortverwalter für den USB-Stick.
 
 

Fotostrecke: Mit "KeePass 2" Zugänge schützen und verwalten - So geht's

Für die meisten Programme und Internetdienste benötigt man heutzutage aus Sicherheitsgründen viele und vor allem unterschiedliche Passwörter. "KeePass 2 Portable" ist perfekt um bei einer größeren Liste an Zugangsdaten den Überblick zu behalten.

Die Passwörter werden in einer Datenbank gespeichert und mit Rijndael 256-Bit verschlüsselt. Diese Verschlüsselung ist überdurchschnittlich sicher und wird unter anderem auch von Banken eingesetzt. Damit nur Sie an Ihre Daten kommen, versiegeln Sie die Datenbank mit einem Master-Passwort.

Alle seine Passwörter kann man sich in XML-, HTML-, CSV-, KDB3- und XSL-Dateien auflisten lassen. Auch das Bearbeiten und Übertragen von den Datenbanken geht spielend leicht von der Hand. Als besonderes Schmankerl kann das Programm auch eigene Passwörter erstellen. Dabei können bestimmte Dinge wie Länge und Wahl der Zeichen vordefiniert werden.

"KeePass 2 Portable" bietet einige Profi-Features mehr, als das schon seit langer Zeit erhältliche KeePass Portable, das nach wie vor weiter entwickelt wird, allerdings setzt es ein installiertes .NET Framework 2 voraus.

"KeePass 2" können Sie unter View-"Change Language" auf Deutsch umstellen. Dazu werden Sie allerdings erst auf die Hersteller-Homepage geleitet, auf der Sie sich die Sprachdatei herunterladen können. Entpacken Sie die Sprachdatei und kopieren Sie diese danach in den KeePass-Ordner.

Fazit: Es fällt schwer im Passwort-Wirrwarr den Überblick zu behalten. Noch dazu ist es sehr ärgerlich, sollte einem mal eines entfallen. Dank "KeePass 2 Portable" müssen Sie sich künftig nur noch ein Passwort merken.

Hinweis: Um die portable Version von "KeePass 2" ausführen zu können, wählen Sie das externe Speichermedium aus, auf dem das Programm installiert werden soll. Um die Software anschließend starten zu können, reicht ein Doppelklick auf die EXE-Datei im neuangelegten Ordner aus.