Audi MMI   Unterhaltung  Radio hören
Wählen Sie: Taste RADIO > Steuerungstaste Einstellungen.
Abhängig vom eingestellten Empfangsbereich (FM, MW, LW, DAB*) können folgende Einstellungen gewählt werden:
Verkehrsfunk (TP)*1)
Verkehrsdurchsagen können unabhängig vom eingestellten Empfangsbereich über FM empfangen und ausgegeben werden. Im DAB-Band werden die Verkehrsdurchsagen aus dem FM-Band empfangen. Am TP-Symbol -11- Abb. 1 können Sie erkennen, ob der Verkehrsfunk eingeschaltet ist.
TP-Symbol
Bedeutung
Wird
angezeigt
Der Verkehrsfunk ist eingeschaltet. Verkehrsfunksender sind empfangbar und Verkehrsdurchsagen werden ausgegeben.
Ist durch-
gestrichen
Der Verkehrsfunk ist eingeschaltet. Ein Verkehrsfunksender ist nicht empfangbar. Es werden keine Verkehrsdurchsagen ausgegeben.
Ist aus-
gegraut
Der Verkehrsfunk ist ausgeschaltet.
zwischen Regionalsendern1) (FM)
Voraussetzung: Die Senderverfolgung ist eingeschaltet.
Einige FM-Sender sind regional aufgeteilt und versorgen verschiedene Regionen mit Regionalprogrammen unterschiedlichen Inhalts. Bei eingeschalteter Funktion erfolgt ein Wechsel zu Alternativfrequenzen im Regionalbereich.
Sendernamen (FM)
  • variabel: Gesendete Lauftexte von FM-Sendern werden im MMI-Display angezeigt.
  • fest: Gesendete Lauftexte von FM-Sendern werden im MMI-Display nicht angezeigt. Der aktuelle Ausschnitt eines Lauftexts wird fixiert.
Sendersortierung1) (FM)
  • A-Z: Die Sender werden in alphabetischer Reihenfolge in der Senderliste angezeigt. Radiosender mit variablem Sendernamen werden im Anschluss der alphabetischen Sortierung aufgelistet, Radiosender ohne Sendernamen am Ende der Liste.
  • Gruppe: Die Sender werden nach der Programm-ID (z. B. alle Radio-Programme des Bayerischen Rundfunks) gruppiert in der Senderliste angezeigt. Radiosender ohne Sendernamen werden am Ende der Liste angezeigt.
Speichereinträge löschen
Voraussetzung: In der Speicherliste ist ein Sender gespeichert Link.
Gespeicherte Sender können einzeln oder alle auf einmal gelöscht werden.
Senderverfolgung1) (FM, DAB*)
ein: Der Radio-Tuner versucht bei abnehmender Empfangsqualität auf eine Alternativfrequenz des eingestellten Senders zu wechseln. Während eines Empfangsverlusts im DAB*-Band wird automatisch zur Senderalternative im FM-Band gewechselt, wenn diese verfügbar ist.
aus: im FM-Empfangsbereich erfolgt kein Wechsel auf eine Alternativfrequenz. Die eingestellte Senderfrequenz wird dauerhaft beibehalten und u. U. nicht mehr empfangen. Die Senderverfolgung wird nach einem Senderwechsel automatisch wieder eingeschaltet. Im DAB-Empfangsbereich erfolgt kein Wechsel zu Senderalternativen im FM-Band.
L-Band (DAB)*
Für Digitalradio gibt es zwei Empfangsbereiche: Band III und L-Band. Ensembles im Band III haben i. d. R. ein großes Sendegebiet mit überregionaler Reichweite. Sie werden immer empfangen. In manchen Regionen wird DAB im Frequenzbereich L-Band ausgestrahlt. Bei eingeschalteter Funktion werden Sender auch aus dem L-Band empfangen.
Hinweis
  • Gespeicherte Verkehrsdurchsagen können Sie über die Funktion TP-Memo Link abrufen.
  • Bei eingeschalteter Funktion Verkehrsfunk oder DAB Durchsagen* wird die Wiedergabe während einer Durchsage unterbrochen. Die Durchsage können Sie abbrechen, indem Sie kurz den Ein-/Ausschaltknopf drücken.
1) Diese Funktion wird im Markt Mexiko nicht angeboten.